KONTAKT TELEFON+49 6023 9798-0

Stromquellen – die kostengünstige Alternative zum Labornetzgerät

Die Stromquellen arbeiten im Bereich von 40-100% des Ausgangsstromes mit einer Genauigkeit von <0,5%. Sie stellen eine kostengünstige Alternative zu Labornetzgeräten dar, wo es nicht auf den kompletten Arbeitsbereich ankommt.

Erprobt sind diese Konzepte als Vorschaltgerät für Xenon-Kurzbogenlampen oder Quecksilberdampf-Lampen. Die Steuerelektronik zur Erfassung, Auswertung und Regelung des Stromsignals liegt auf der Sekundärseite des Konverters. Deshalb sind erweiterte Konzepte ab 700 W mit µC-Ablaufsteuerung und I²C-Bus-Steuerung möglich. Optional können alle Konverter auch mit externer analoger Spannung 0-5 V / 0-10 V programmiert werden (Spannung und Strom).



Unser Produkte in dieser Kategorie: